Back to Top

Sportabzeichen

Schwimmen

Radsport

Turnen

Volleyball

Basketball

Boxen

Breitensport

Fußball

Leichtathletik

Kurzinformationen

 

Stadion- und Vereinszeitung unter "Allgemeine Infos"

 

Ergebnisse, Tabellen etc. von allen Fußballmannschaften unter diesem Link

 

Belegungskalender für Kunstrasenplatz (Hemkestadion): unter diesem Link

 

 


 

Aktuelles

 

„Fit am Vormittag“ heißt ein am 15. April um 9 Uhr beginnender Kurs im neuen Sportlerheim des TuS Bersenbrück am Hastruper Weg beim Hasestadion. „In 60 Minuten werden Frauen und Männer jeden Alters mit Ganzkörperstabilationstraining und Koordinationsübungen wieder fit gemacht“. Dies verspricht die seit 1994 für den TuS tätige Übungsleiterin Marion Nehls, die vor kurzem die B-Lizenz „Sport in der Prävention“ erworben hat. Für die vorhandenen Sportmatten sind Sportschuhe und ein Handtuch mitzubringen. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt. Für den zehnmal stattfindenden Kurs ist eine Gebühr von 35 Euro zu zahlen. TuS-Mitglieder nehmen kostenlos teil. Um eine vorherige Anmeldung wird bei Marion Nehls, Telefon 05439/3003, oder in der

Einen großartigen Erfolg feierten die U14-Volleyballer des TuS Bersenbrück. Bei den Landesmeisterschaften in Ibbenbüren sicherten sie sich mit dem zweiten Rang die Teilnahme an der Regionalmeisterschaft, bei der zwei Teilnehmer für die Deutschen Jugendmeisterschaften ausgespielt werden. Lediglich in der Neuauflage des Bezirksmeisterschaftsfinales gegen den Oldenburger TB musste sich der TuS geschlagen geben. Zuvor errang die Mannschaft vom Trainerduo Thomas Kuschel und Michael Rehkamp insgesamt

Einen erfolgreichen sportlichen Verlauf gab es für die Boxabteilung des TuS Bersenbrück bei den diesjährigen Weser-Ems-Meisterschaften. Denn mit Michael Warkentin und Julian Braune hatten es zwei Sportler bis ins Finale in Oldenburg geschafft. Die beiden Boxer zeigten bei ihren Finalkämpfen Boxsport auf höchstem Niveau. Michael Warkentin hatte in der Schülerklasse bis 12 Jahre (bis 54 kg) Max Jugan von der TV Papenburg als Gegner. Bei dem dreimal eine Minute dauernden Fight setzte Michael

Das Kürzel FSJ  steht für Freiwilliges Soziales Jahr. Johanna Kasfeld (19 Jahre, wohnhaft in Kettenkamp) leistet es als „ schulische Pause“ nach bestandenem Abitur beim Kreissportbund Osnabrück – Land ab. Ihr ausgeprägtes Interesse am Sport schließt sogar die Überlegung ein, berufliche Ambitionen  in dem weiten Bereich des Sports zu verwirklichen. Das FSJ soll zunächst Einblicke in den organisierten Sport vermitteln.

Ihr Tätigkeitsbereich beim Kreissportbund OS – Land gliedert sich in einen

 

Die 4,5km Läufer mit Schlachtenbummlerin Christin.

 

 

Thorsten kam dicht gefolgt von Benedikt als erster Läufer der 4,5km Strecke ins Ziel.

Sie wurden mit Raketen empfangen.

 

 

Lisa und Anna bewältigten mühelos die 9km Distanz

und überquerten Hand in Hand die Ziellinie.

 

 

Auch die Abteilungsleiterin nahm am Silvesterlauf teil.

 

 

Stärkung nach anstrengender Betreuung.

Der TuS Bersenbrück hat das 25.Finale des Fortuna Cup gegen den SV Quitt Ankum mit 1:0 Tore gewonnen und durfte nach 16 Jahren zum zweiten Mal die Trophäe in Empfang nehmen. Torschütze in der 14.Minute war Hendrik Herbrich nach Vorarbeit von Max Tolischus in der restlos ausverkauften Ballsporthalle am Kattenboll in Ankum. Max Tolischus hatte auf der rechten Seite den Ball, zog ab und traf die Bande rechts neben dem Ankumer Kasten. Hendrik Herbrich stand richtig und staubte sechs Minuten vor

Das Vereinsheim nimmt immer mehr Gestalt an 

Die Welt wurde nicht an einem einzigen Tag erschaffen, und Rom nicht in einer Woche erbaut. Ähnliches gilt auch für das neue Vereinsheim mit allem „Drum und Dran“. Ein Projekt dieser Größenordnung ist für einen Verein wie dem TuS Bersenbrück von historischer Bedeutung und bedarf seitens der Verantwortlichen einer Planungsstrategie, die die Mithilfe zahlreicher Freiwilliger beinhaltet. Idealismus und Gemeinschaftssinn sind als Antriebskräfte

Zum 40. Mal präsentierte der TuS Bersenbrück am 1.Adventswochenende seine Sportschau und zeigte den sportlich interessierten das breite Spektrum seiner Sportarten, die beim TuS betrieben werden. Da nicht alles an Sportarten gezeigt werden Paul Fleddermann sprach die Hoffnung aus, dass auch einige der Zuschauer auf der sehr gut gefüllten Tribüne animiert werden künftig im Verein mitzumachen. Die Sportschau wurde vor 40 Jahren von der noch immer im TuS aktiven Sportlerin Erna Schmidt und ihrem

Karl Schmidt, Jahrgang 2000, hat bei seinem ersten Schwimmwettkampf gleich den zweiten Platz über 100 Meter Brust beim 34.Vergleichs-Schwimmwettkampf des TSV Quakenbrück belegt. Die 6 Schwimmer/innen des TuS erreichten bei 20 Starts insgesamt 8 Podiumsplätze, wobei sogar zwei erste Plätze in den jeweiligen Altersjahrgängen zu verzeichnen waren. Erfolgreichster männlicher Schwimmer war Friedrich Markus, der neben einem 1.Platz auch einen 2. und 3.Platz belegte. Nicht zu schlagen war er in seiner

„Fitten“ – wie ihn seine Freunde und guten Bekannten  gerne nennen – verbindet mit dem TuS ein nicht unerhebliches Stück seiner persönlichen Lebensfreude. Seine Aktivitäten im Vereinsleben sind vielfältig. Verlässlichkeit , Einsatzfreude und ein eher unauffälliges Auftreten zeichnen ihn aus. Ein Vereinsmitglied, auf das man nicht verzichten möchte…

Seine aktive Zeit als Torhüter beim TuS  begann schon in frühen Jugendjahren und setzte sich im Herrenbereich (2. und 3. Herrenmannschaft) fort

„Fitten“ – wie ihn seine Freunde und guten Bekannten  gerne nennen – verbindet mit dem TuS ein nicht unerhebliches Stück seiner persönlichen Lebensfreude. Seine Aktivitäten im Vereinsleben sind vielfältig. Verlässlichkeit , Einsatzfreude und ein eher unauffälliges Auftreten zeichnen ihn aus. Ein Vereinsmitglied, auf das man nicht verzichten möchte…

Seine aktive Zeit als Torhüter beim TuS  begann schon in frühen Jugendjahren und setzte sich im Herrenbereich (2. und 3. Herrenmannschaft) fort

Am Samstag, 08.November, nahmen 7 Trainer der Jugendfußballabteilung des TuS  Bersenbrück an einer ganztägigen Trainerfortbildung in Badbergen teil. Die Organisatoren um den Jugendobmann des SV Gehrde Jürgen Renze hatten den Coerver Trainer Arun Mirzada aus Köln eingeladen. Arun war Techniktrainer beim FC Schalke und Alemania Aachen und ist aktuell hauptberuflich als Coerver Trainer in Nord- und Westdeutschland unterwegs.

Coerver Coaching ist eine spezielle Fußball-Techniktrainingsmethode, die

Vielen wird Nadine noch unter dem Nachnamen Rehbein bekannt sein. Seit kurzem ist sie glücklich verheiratet.

Nadine ist seit Kindesbeinen mit dem Turnsport verbunden. Die Freude daran ist nie erloschen und so erwarb sie 2006 den Übungsleiterschein C  im Kinder- und Jugendturnen, um ihre Begeisterung, ihr Können und ihr Wissen weiter zu geben. Anfänglich leitete sie mehrmals in der Woche das Mutter-Kind – Turnen. Inzwischen trainiert sie 20-30 Turnerinnen im Alter von 6 bis 17 Jahren. Die

Im Wasser ist er in seinem Element. Wer mit über 50 Jahren beim 24 – Stunden – Schwimmen 42,5 km zurücklegt - so vor kurzem im Bippener Freibad geschehen – oder in der Hase mit jungen Nachwuchsschwimmern weite Strecken bewältigt, muss sich im Wasser schon sehr wohl fühlen. Gerold Weete ist leidenschaftlicher Schwimmer.

Für den SV Großburgwedel absolvierte er seine ersten Wettkämpfe. Teilnahmen an Landes- und Deutschen Meisterschaften zählten zu Höhepunkten. Den Kontakt zur DLRG in Bersenbrück

Die Sportabzeichenabteilung des TuS Bersenbrück weist darauf hin, dass am kommenden Montag, 29.September, ab 18 Uhr neben der regulären Abnahme auch die Disziplin Nordic-Walking abgenommen werden kann. Kurzfristig ist auch noch mal die Möglichkeit im 20 Kilometer Radfahren an diesem Abend mit ins Programm aufgenommen worden. Treffpunkt für die Radfahrer ist um 18 Uhr beim Heidekrug, Neuenkirchener Str. 9. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass noch bis einschließlich Samstag, 27.September

Sein Erkennungszeichen ist die Fotokamera, sein Freizeitvergnügen „Dabei sein und Bericht erstatten“.. Sein Kürzel für Beiträge in verschiedenen regionalen und lokalen Zeitungen wie NOZ, ON , Bersenbrücker Stadtmagazin und VOLLTREFFER ist „rr“ ( = Reinhard Rehkamp). Schmunzelnd deutet er dieses Kürzel auch mit “rasender Reporter“ oder „rastloser Reinhard“. Meine Version wäre „restlos rastlos“, denn zu Hause erwischt man ihn höchst selten.

Seit 35 Jahren ist er als Referent für die

Nach den Sommerferien beginnen wieder die Trainingszeiten für die Kinder und Frauen der Turnabteilung in den beiden Turnhallen der von-Ravensberg-Schule . Am Montag findet Flexi-Bar von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr statt. Die Fünf- bis Sechsjährigen sind dienstags von 15.30 Uhr bis 16.30 Uhr eingeladen zu Spiel, Spaß und Bewegung. Das Mutter-Vater-Kind-Turnen steht von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr auf der Angebotspalette und von 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr trainiert die Leistungsriege. Unverändert bleibt am

Anlässlich der Paul-Moor-Olympiade im Mai fand zum Abschluss der Veranstaltung ein Altherrenspiel des TuS Bersenbrück gegen die Alte Herren Traditionself des VFL Osnabrück statt. Während dieses Spieles fand eine Tombola statt. Der Erlös wurde zu einem Teil an die Paul-Moor-Schule überwiesen und ein anderer Teil sollte der Jugendfussballabteilung des TuS zugutekommen. Karsten Göbel (links) von den Alte Herren des TuS überreichte jetzt mehrere Bälle, die aus dem Erlös finanziert wurden, in

In der NOZ vom 09.August 2014 wurde über eine Tagung der Fußballkreise Osnabrück- Stadt und Osnabrück –Land berichtet, die den anhaltenden Schwund ehrenamtlich Tätiger in fast allen Vereinen der Region thematisierte. Ein entgegen wirkendes Patentrezept wurde nicht gefunden. Nahezu hilflos wirkt die Aussage des Kreisehrenamtsbeauftragten Peter Müller. „Wir können nur viele verschiedene Möglichkeiten eröffnen.“ 120 Vereine waren eingeladen, 31 Teilnehmer wurden gezählt.

Als Ursachen für den

Das Bezirkspokalspiel zwischen dem TUS Bersenbrück und dem TV Dinklage nahm die CDU Fraktion des Bersenbrücker Stadtrates zum Anlass sich über den Baufortschritt beim Um- und Erweiterungsbaues des TUS Sportlerheimes zu informieren. Dabei erwiesen sich die Ratsmitglieder auch noch als Glücksbringer, denn sie konnten live miterleben wie der Bezirksligist TUS Bersenbrück den Landesligisten TV Dinklage mit 1:0 Toren verdientermaßen bezwang. TUS Vorsitzender Paul Fleddermann führte die Politiker