Back to Top

Sportabzeichen

Schwimmen

Radsport

Turnen

Volleyball

Basketball

Boxen

Breitensport

Fußball

Leichtathletik

Kurzinformationen

 

Stadion- und Vereinszeitung unter "Allgemeine Infos"

 

Ergebnisse, Tabellen etc. von allen Fußballmannschaften unter diesem Link

 

Belegungskalender für Kunstrasenplatz (Hemkestadion): unter diesem Link

 

 


 

Aktuelles

 

Auf ein sehr abwechslungsreiches Jahr 2017 können die Volleyballer des TuS zurückblicken. Höhepunkte waren sicherlich die Auftritte der 1. Herrenmannschaft in der Regionalliga, das starke Abschneiden der männlichen U16 bei den Jugendmeisterschaften und die Jubiläumsfeier zum 50. Geburtstag der Volleyballabteilung. Viele weitere Erfolge runden das Jahr 2017 ab.

 

Tolle Spiele zeigte die 1. Herren in der Regionalliga. Das sprach sich rum: Die Tribüne der Sporthalle war bei den Heimspielen immer gut gefüllt.

 

Zwar reichte es am Ende nicht für den Klassenerhalt, doch der Abstieg in die Oberliga ist kein Beinbruch. Vielmehr bestand durch den Abstieg die große Chance, den eigenen Nachwuchs besser einzubinden. 

 

Direkt aus der U16 kamen

 

Auf der Mitgliederversammlung des Vereins zur Förderung des Fußballsports in Bersenbrück e.V. , kurz Fußballförderverein genannt, hat der Verein ein großes Lob und höchste Anerkennung für seine im letzten Jahr erbrachte Arbeit erhalten. Dirk Milde als Sprecher des Jugendvorstandes richtete ein ganz herzliches Dankeschön vom Jugendvorstand, auch im Namen aller Mannschaften, Spieler und Trainer an den Fußballförderverein aus. Vieles wird als selbstverständlich angesehen und von vielen als

Die 13. Auflage des Sparkassen Cup und die 10. Auflage desStaas-Junior Cup wurde mit dem Freundschaftslauf und der anschließenden Siegerehrung in der vorweihnachtlich geschmückten Turnhalle der Artlandarena in Quakenbrück beendet. Ohne die Zeit im Nacken zu haben und um Platzierungen zu kämpfen, liefen zunächst die Ausdauerathleten im freundschaftlichen Miteinander durch Quakenbrück. Auch Sportler/innen vom Lauftreff des TUS Bersenbrück nahmen daran teil. 
Denn schließlich hatten sich einige von

Anlässig der diesjährigen TuS Sportschau würdigte Vorsitzender Paul Fleddermann noch einmal die Ehrung des Schatzmeisters Werner Rehkamp, der vom Präsidenten des Deutschen Fußballverbandes Reinhard Grindel mit dem DFB Ehrenamtspreis 2017 ausgezeichnet worden war. Der stellvertretende TuS Vorsitzende Vincent Cuylits überreichte ihm im Namen des TuS Bersenbrück als Anerkennung dieser Auszeichnung einen Blumenstrauß. Sodann hieß Paul Fleddermann den stellvertretenden Vorsitzenden für

„Wir werden ihnen einen bunten Sportstrauß aus unserer Sportpalette präsentieren“ kündigte TuS Vorsitzender Paul Fleddermann zu Beginn der diesjährigen TuS Sportschau in der Gymnasium-Halle an. Und er sollte Recht bekommen bei der 43. Ausgabe der TuS Sportschau. Von den damaligen Initiatoren Mitte der 70er Jahre hieß er besonders die frühere Abteilungsleiterin Turnen Erna Schmidt willkommen. Mit der TuS Sportschau wird einmal im Jahr der Öffentlichkeit ein Ausschnitt aus dem großen

Regen Zuschauerzuspruch findet derzeit der Basketballsport beim TuS Bersenbrück. Ein Grund hierfür könnte natürlich der gute Saisonauftakt mit Siegen gegen den Osnabrücker TB II und Blau-Weiß Merzen gewesen sein. Die Korbjäger taten sich aber in der Folge gelegentlich schwer und bezogen dabei sogar eine empfindliche 61:75 Heimniederlage gegen BV Essen. Bei jedem der Heimspiele der in der Bezirksliga spielenden 1. Herrenmannschaft verfolgen trotzdem mindestens rund 50 Zuschauer die Spiele und

Gleich zweimal ist in letzter Zeit die Firma Schwarz Lackiertechnik aus Gehrde für Bersenbrücker Sportmannschaften als Trikotsponsor in Erscheinung getreten. So erhielt auch zu Saisonbeginn die in der Bezirksliga spielende 1. Herren Basketballmannschaft einen Satz neuer Trikots, an denen sich neben der Firma Schwarz Lackiertechnik auch die Firma Bersenbrücker Zerspanungstechnik beteiligte. Trainer Frank Kaschek und Abteilungsleiter Udo Takahashi dankten ganz herzlich den Sponsoren für ihr

Melina Mizura

 

Am 18.11.2017 startete um 10:00 Uhr in Wardenburg das Bezirksfinale. Vom TuS Bersenbrück ist Melina Mizura gestartet. Sie hat sich beim Kreis-Cup für diesen Wettkampf qualifiziert. Sie turnte an folgenden Geräten die Pflichtübung P 5: Boden, Schwebebalken, Sprung und Barren. In ihrem Jahrgang (2010) sind 22 Turnerinnen gestartet. Melina Mizura belegte einen hervorragenden 10. Platz.

 

Am Nachmittag, mit etwas Verspätung, um 15.00 Uhr startete der Wettkampf für den Jahrgang

 

Werner Rehkamp(2.v.li.) wurde vom Kreisvorsitzender des  
Kreisfussballverbandes Osnabrück-Land Bernd Kettmann (1.v.li.) DFB-Präsident Reinhard Grindel (2.v.re.) und stellvertretenden Kreisvorsitzenden und Schatzmeister Klaus Hülsmann(1.v.re.) geehrt.

Bramsche/Bersenbrück. 3 Frauen und 8 Männer sind im Rahmen der "Aktion Ehrenamt" vom Niedersächsischen Fußballverband (NFV), Kreis Osnabrück-Land, und dem DFB-Präsidenten Reinhard Grindel ausgezeichnet worden.

 

Werner Rehkamp vom TuS

Breitensport trifft auf Leistungssport


Für die Leichtathleten galt es noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren für den letzten Wettkampf im Jahr, den Jedermann-Zehnkampf. Mit 14 Athleten und 3 Betreuern ging es für zwei Tage nach Ahlen, um gemeinsam als Trainingsgruppe diesen traditionellen Wettkampf zum Saisonabschluss mit über 150 weiteren Athleten zu bestreiten.

 

von links: Dana Sue, Nele, Hilke, Anna, Christin, Benedikt, Florian, Thorsten, Julian, Dennis, Patrick, Jana, Katja und Kira

 

Teilnehmer/innen aus 14 Vereinen der Region Weser-Ems starteten beim 37. Vergleichs-Schwimmfestes des QTSV im Quakenbrücker Hallenbad. Karl Schmidt, Jahrgang 2000, war dabei der erfolgreichste Teilnehmer des TuS Bersenbrück mit zwei ersten (50 m Brust u. 100 m Lagen) und zwei zweiten Plätzen (50 m Freistil u. 50 m Schmetterling). Die 5 Schwimmer/innen des TuS erreichten bei 17 Starts insgesamt 10 Podiumsplätze, wobei jeder wenigstens einmal auf dem Siegerpodest stand. Einen ersten Platz

Bedingt durch den Neu- und Umbau des TuS Vereinsheimes musste der damalige Kinderspielplatz an seinem bisherigen Standort aufgegeben werden. Da keine finanziellen Mittel aufgrund der Bauarbeiten mehr zur Verfügung standen, hat die Fußball „Alte Herren Sparte“ Sponsoren gewinnen können, um vorhandene Spielgeräte in Eigenleistung auszubessern oder neue Geräte wie die Rutsche mit dem Spielturm zu finanzieren. Zuletzt wurde noch eine rote Bank aufgestellt, die die Neugestaltung des Spielplatzes

Thorsten gewinnt gelbes Trikot

In der zweiten Saisonhälfte stand für die Bersenbrücker Leichtathleten ein Wettkampf der besonderen Art auf dem Programm. In Ahlen bei Münster nahmen in diesem Jahr 12 TuSler die Herausforderung 10-Kampf an. Über 2 Tage stellten sie sich in 10 Disziplinen der Konkurrenz.
Seit über 20 Jahren richtet die LG Ahlen einen Jedermann-Zehnkampf aus. „Jedermann – Zehnkämpfe“ wurden ins Leben gerufen, um die Leichtathletik attraktiver zu machen. Ziel eines solchen

Seit Mitte September hat der 41jährige Kay Hödtke das Training der Torhüter beim TuS Bersenbrück übernommen.

 

 

Einmal in der Woche wird eine 90minütige Einheit für die 1., 2. und 3. Herrenmannschaft sowie für die A-Jugend angeboten. Der hauptberufliche Trainer einer Fußballschule ist deutschlandweit unterwegs und trainiert Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Dem gelernten Groß- und Außenhandelskaufmann war der Trainerjob schon von Kindesalter an wichtiger als auf dem Platz zu stehen. Der

 

Der TuS Bersenbrück hat jetzt eine Talent-Förder-Gruppe (TFG) ins Leben gerufen. Denn in der Vergangenheit wurde sich im Verein um talentierte Jugendliche zwischen der D und der B Jugend nicht intensiv genug gekümmert. Außerhalb der Sichtung und den Maßnahmen des NfV Kreises und des Verbandes fanden im Verein keinerlei ergänzende Maßnahmen statt. Weiterhin verlassen den Verein jedes Jahr aus verschiedenen Jahrgängen talentierte Spieler, die zu höherklassigen Vereinen wechseln. Die TFG soll

Beim Kreis-Cup Osnabrück-Land in Bad Iburg war die Turnabteilung des TuS Bersenbrück am letzten August-Wochenende mit insgesamt neun Turnerinnen vertreten. Dabei belegte Nikita Hatscher in der Jahrgangsstufe 2005 einen hervorragenden dritten Platz in der P (Pflicht) 6, wo die Übungen vorgegeben sind. Bei der Kür können sich die Turnerinnen die Übungen selbst zusammenstellen. Insgesamt waren auf dem Kreis-Cup 125 Turnerinnen in unterschiedlichen Jahrgangs- und Leistungsstufen aus mehreren

Erstmalig hatte die Sportabzeichenabteilung des TuS Bersenbrück zu einem Moonlight-Sportabzeichenabend von 18 bis 21 Uhr ins Hemke-Stadion eingeladen. Nach der Fertigstellung des neuen Kunstrasenplatzes hätte dieser jetzt wieder in vollem Umfange für alle Ballwurfdisziplinen genutzt werden können.  

Aber der Moonlight-Sportabzeichenabend ist buchstäblich ins Wasser gefallen. Kurz vor 18 Uhr fing es richtig an zu regnen. 1 Person ist zwar gekommen, aber hat nichts gemacht. Einen Ersatztermin

Weitestgehend Glück mit dem Wetter hatten die Volleyballer bei ihrer Jubiläumsfeier auf der Beachanlage im Hemkestadion. 

Als um 14.00 Uhr die Veranstaltung startete, gab es viele interessierte Spieler. Neben zahlreichen aktiven Volleyballern wollten sich auch einige Ehemalige im Sand versuchen. Beachwart Harm Töpken stellte entsprechend die Mannschaften zusammen und erstellte einen Spielplan für 12 Mannschaften.

 

Nicht nur die Hobby-Volleyballer hatten viel Spaß!

 

Früher gemeinsam auf

 

 

Die Goldene 50 auf dem schwarzen Stanno-Trikot, welches auch von der Volleyballnationalmannschaft getragen wird, war in vielfacher Ausfertigung beim Jubiläum der Volleyballabteilung zu sehen.

Was bei vielen Mannschaften in der Oberliga längst Gewohnheit ist, wird nun auch in Bersenbrück eingeführt. Nach dem Heimspiel gegen den BV Cloppenburg wird es erstmals eine Pressekonferenz mit beiden Trainern unmittelbar nach dem Spiel geben. Je nach Wetterlage wird sie entweder im Vereinsheim oder draußen stattfinden. Dazu sind nicht nur die Medienvertreter, sondern auch die Zuschauer herzlich eingeladen. Die Moderation wird Yvonne Richter übernehmen. 

 

Apropos Yvonne Richter: Ab dieser